Zwangsversteigerung Zwangsversteigerung Zweifamilienhaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am 26.10.2021 um 10:30 Uhr folgender Grundbesitz im Sitzungssaal, im Amtsgericht Bruchsal, Schönbornstraße 7, 76646 Bruchsal, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 418.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung unter folgendem Link:

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
1 K 22/20
Termin:
26.10.2021 um 10:30 Uhr
Objekttyp:
Zweifamilienhaus
Verkehrswert:
418.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
23.07.2020
Versteigerungsart:
Teilungsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus mit integrierter Garage.

Das teilunterkellerte Wohngebäude wurde vermutlich um 1900 in Massivbauweise errichtet. Ein Neuaufbau/ Kernsanierung erfolgten ca. 1980/81 und 2014/15. Es hat ein ausgebautes Dachgeschoss und eine Garage im EG. Die Wohnfläche betragen im EG ca. 30 m², im 1. OG ca. 76 m² und im DG ca. 65 m².

Der Grundriss entspricht noch heutigen Vorstellungen, er ist auf eine wohnwirtschaftliche Nutzung ausgelegt, z. T. gefangene Räume. Aus dem Bestand heraus entwickelt. Das Anwesen, insbesondere im Innenbereich, präsentiert sich nahezu neuwertig. Auf dem Dach befindet sich eine Photovoltaikanlage von 2017.

Nutzungseinheiten / Raumaufteilung:

UG: Kellerräume etc. nicht vermietet.
EG: Kellerräume, 2 Zimmer vermietet mit den jeweiligen Wohnungen. Garage, vermietet mit der OG Wohnung
OG: Wohnung, vermietet.
DG: Wohnung, vermietet.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020


Ausstattung

Dachform: Satteldach.
Fenster: Kunststofffenster, Rollläden, Dachflächenfenster.
Bodenbeläge: Laminat, keramische Fliesen.
Heizung: Öl-Zentralheizung, separate Warmwasserboiler.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Bruchsal, im Stadtteil Obergrombach in mittlerer Wohnlage.

Das relativ ebene Eckrundstück liegt an einer innerörtlichen Dorfstraße mit Quellverkehr, Asphaltbelag und teilweise Gehwege. Die Umgebung besteht aus Wohnhäusern und ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen etc.

Entfernungen:

Zentrum Bruchsal ca. 9 km,
zu öffentl. Verkehrsmitteln Bus ca. 250 m,
zum S-Bahn Untergrombach ca. 3,7 km,
zur B 3 ca. 2,8 km,
Autobahn Bruchsal A5 ca. 14 km.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020


Objektdaten:

Aktenzeichen:
1 K 22/20
Termin:
26.10.2021 um 10:30 Uhr
Objekttyp:
Zweifamilienhaus
Verkehrswert:
418.000,00 €
Grundstücksfläche ca.:
122 m²
Objekt Zustand:
neuwertig
Baujahr ca.:
1900
Heizungsart:
Zentralheizung
verfügbar:
vermietet
Garage:
Garage
Keller:
Keller

Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Bruchsal -Vollstreckungsgericht-
Schlossraum 5
76646 Bruchsal

Telefon für Aktenzeichen
1 K: 07251-74-2487,
2 K: 07251-74-2527,
3 K: 07251-74-2487 und 07251-74-2527

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 08:30-11:30 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten

Wichtiger Hinweis:

Coronavirus (COVID-19) - Hinweise für Besucher der Justiz
 
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
 
Sie wurden zu einem Gerichtstermin geladen oder beabsichtigen aus sonstigen Gründen, ein Gebäude der Justiz aufzusuchen. Die Justiz in Baden-Württemberg hat als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie Maßnahmen ergriffen, um ihre Beschäftigten und die Besucher vor einer Ansteckung zu schützen. Bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise:
 
Halten Sie in den Gebäuden mindestens 1,50 m Abstand zu anderen Personen.
• Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln.
Bringen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung (,,Alltagsmaske") mit. Das Tragen einer Alltagsmaske wird in den öffentlichen Bereichen der Gerichtsgebäude dringend empfohlen. Eine Maskenpflicht kann für Zuhörer im Sitzungssaal angeordnet sein.
• Beachten Sie grundsätzlich bestehende Betretungsverbote für Personen, die Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen oder innerhalb der jeweils letzten 14 Tage persönlich Kontakt mit einer Corona-infizierten Person hatten. Unberührt bleibt die Pflicht, dem Gericht jede Verhinderung, einer Ladung nachzukommen, rechtzeitig anzuzeigen und die Gründe ggf. nachzuweisen.
• Es können Einlasskontrollen stattfinden. Nebeneingänge sind möglicherweise geschlossen.
Bitte halten Sie sich vor oder nach Ihrem Termin so kurz als möglich im Gerichtsgebäude auf. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und Ihre Mandanten werden gebeten: Vereinbaren Sie Treffpunkte im Freien. Wenn Sie sich vor oder nach einem Termin besprechen wollen, bitten wir ebenfalls, dies außerhalb des Gebäudes zu tun. 
• Sie wollen jemanden zu ihrem Gerichtstermin als „moralische Unterstützung" mitbringen? Wir regen an, dass Ihre Begleitung außerhalb des Gebäudes auf Sie wartet.
• ln den Sitzungssälen sind die Plätze der Verfahrensbeteiligten so angeordnet, dass sie ausreichenden Abstand einhalten können und/oder es wird „Spuckschutz" (Plexiglasscheiben) bereitgestellt.
• Das Gericht kann für die Verhandlung zusätzliche sitzungspolizeiliche Anordnung treffen.
• Zu öffentlichen Gerichtsverhandlungen sind Zuhörer weiter zugelassen. Für sie können aber zusätzliche Beschränkungen, wie eine Maskenpflicht, bestehen.
• Bei sonstigen Terminen: Prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen auch schriftlich oder telefonisch erledigen können. Beachten Sie die Anordnungen vor Ort.
 
Für Ihre Mitwirkung bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie danken wir Ihnen. 
Ihre Justiz Baden-Württemberg

» Weitere Infos

Gläubiger(-Vertreter)/Ansprechpartner:

Rechtsanwälte Pierro u.a., Schönbornstraße 21, 76646 Bruchsal,
Tel. 07251 915610, Az. 05-19-0333

Lage:

Adresse
Winzerstraße 31
76646 Bruchsal-Obergrombach

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)