Zwangsversteigerung Kfz-Stellplatz, Einfamilienhaus, ehem. zwei Einfamilienwohnhäuser) Doppelhaushälfte

Zwangsversteigerung Kfz-Stellplatz, Einfamilienhaus, ehem. zwei Einfamilienwohnhäuser) Doppelhaushälfte

Lohrbergstr. 15 + 17, 51375 Leverkusen, Wiesdorf

Verkehrswert
455.000,00 €
Versteigerungstermin
27.04.2022 14:30 Uhr
Aktenzeichen
0042 K 0065/2019
Verkehrswert
455.000,00 €
Versteigerungstermin
27.04.2022 14:30 Uhr
Aktenzeichen
0042 K 0065/2019

Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am Mittwoch, 27. April 2022 um 14:30 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Leverkusen, Gerichtsstr. 9, 51379 Leverkusen, (Stadtteil-Opladen), Erdgeschoß, Foyer öffentlich versteigert werden:

Eingetragen im Grundbuch Wiesdorf Blatt 5000

Kfz-Stellplatz, Einfamilienhaus, ehem. zwei Einfamilienwohnhäuser) Doppelhaushälfte

Zusammenstellung von Verfahrensinformationen:

Um Ihnen die Informationsbeschaffung zu erleichtern, haben wir für Sie recherchiert und nachfolgende Daten zu diesem Aktenzeichen zusammengestellt. Dies ist ein Service von immobilienpool.de.

Verkehrswert
455.000,00 €
Versteigerungstermin
27.04.2022, 14:30 Uhr
Aktenzeichen
0042 K 0065/2019
Versteigerungsart
Teilungsversteigerung
Wertgrenzen
keine Angabe
Amtliche Bekanntmachung

Wichtige Hinweise

Objektdaten

Objekttyp
Sonstiges Haus

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um: Kfz-Stellplatz, Einfamilienhaus, ehem. zwei Einfamilienwohnhäuser) Doppelhaushälfte

Gemäß dem vorliegenden Verkehrswertgutachten handelt es sich um zwei mit einem vollunterkellerten, eingeschossigen Einfamilienwohnhaus (ehemals zwei Doppelhaushälften) mit ausgebautem Dachgeschoss bebaute Grundstücke in Leverkusen-Schlebusch mit zwei offenen PKW-Stellplätzen sowie einem Gartenhaus. Ursprünglich wurden die beiden Häuser "Lohrbergstr. 15" und "Lohrbergstr. 17" als zwei autarke Doppelhaushälften konzipiert; zum Wertermittlungsstichtag bilden beide Häuser eine wirtschaftliche Einheit, da sie nunmehr baulich miteinander bzw. raumübergreifend verbunden sind. Baujahr ca. 1939, Erweiterung ca. 1957 / 1967, Teilsanierung und Modernisierung ca. 2000; 2013 Umbau als Einfamilienhaus; in allen Bereichen besteht ein erhöhter Instandsetzungs- und Modernisierungsrückstau. Die Wohnfläche des Gebäudes gemäß WoFlV beträgt lt. örtlichem Aufmaß insgesamt rd. 172 m², wovon ca. 95,17 m² auf die Flächen im EG und ca. 76,82 m² auf die Flächen im DG entfallen.
Die Grundstücksgröße beträgt insgesamt 1.288 m².

Kontaktdaten d. Antragsteller können nach DSGVO nicht - auch nicht telefonisch - weitergegeben werden.

Die Hygieneschutzbestimmungen infolge der Covid-19-Pandemie erfordern besondere Sicherungsmaßnahmen und begrenzen die mögliche Zahl an Teilnehmern*innen. Die aktuell geltenden Bestimmungen sind abrufbar unter www.ag-leverkusen.nrw.de => Das Gericht => Aktuelle Informationen => Corona-Virus - Aktuelle Hinweise (https://www.ag-leverkusen.nrw.de/behoerde/beh_aktuelles/Aktuelles_1_Einschraenkungen_Publikumsverkehr/index.php).
Es wird dringend darum gebeten, Ihr Interesse an einer Terminteilnahme vorab telefonisch bei Gericht anzumelden (Telefon 02171 491 -213 oder -215).

Verkehrswerte:
Flurstück 347: 190.400,00 EUR
Flurstück 348: 264.600,00 EUR

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Suche nach Ihrer Traum-Immobilie!

Lage