Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am Montag, 18. März 2024 um 09:30 Uhr folgender Grundbesitz im Raum 006, Sitzungssaal, im Amtsgericht Rastatt, Herrenstraße 18, 76437 Rastatt, öffentlich versteigert werden:

Lfd. Nr. 1, Schuppen, Verkehrswert: 13.000,00 €
Lfd. Nr. 2, EFH mit Scheune, Verkehrswert: 235.000,00 €

Beide Grundstücke getrennt durch den Selbach

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

weitere Verkehrswerte gelten
Verkehrswert
235.000,00 € u.w.
Versteigerungstermin
18.03.2024, 09:30 Uhr
Aktenzeichen
1 K 37/22
Versteigerungsart
Teilungsversteigerung
Wertermittlungsstichtag
12.12.22
Besichtigungsart
Innen- und Außenbesichtigung
Wertgrenzen
gelten
Amtliche Bekanntmachung
Gutachten (Zum Herunterladen müssen Sie angemeldet sein.)
3,95 €

Objektdaten

Denkmalschutz Balkon Terrasse Carport
Objekttyp
Einfamilienhaus
Grundstücksfläche
271 m²
Heizungsart
Ofen
Baujahr
1880

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Scheune. Des Weiteren gelangt ein Schuppen zur Versteigerung.

Das Gebäude wurde ca. 1880 freistehend errichtet. Das Wohnhaus besteht aus einem Erdgeschoss (EG), einem Obergeschoss (OG) und einem zu Wohnzwecken ausgebautem Dachgeschoss (DG) mit Spitzboden. Es besteht Instandhaltungsstau und Modernisierungsbedarf in Teilbereichen. Im Zeitverlauf erfolgten Modernisierungen, überwiegend im Rahmen der Instandhaltung, u.a. Fenstererneuerung in Teilbereichen, Erneuerung WC und ca. 2018 Teilausbau im Scheunenbereich (Bad, Zimmer). Die Grundrissgestaltung zeigt sich Baujahres- und nutzungsentsprechend.

Aufteilung:
Erdgeschoss: Drei Zimmer, Küche, Bad, WC, Terrasse.
Obergeschoss: Drei Zimmer.
Dachgeschoss: Zwei Kammern, Küche (Küchenanschluss).

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

Ausstattung

Bodenbeläge: PVC, Fliesen, Teppich.
Warmwasserbereitung: Elektroboiler, Elektrowarmwasserbereiter.
Elektroinstallationen: Einfache bis durchschnittliche Elektroinstallationen.
Sanitärinstallationen: Einfache bis durchschnittliche Sanitärinstallationen.
Heizung: Z.T. Einzelöfen, z.T. ohne Heizung, z.T. Infrarot Elektro-Wandheizkörper (Bad).
Fenster: Z.T. Kunststofffenster mit Isolierverglasung, z.T. Holzfenster mit Isolierverglasung, Dachfenster, z.T. Kunststoffrollläden.

Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler. Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Gaggenau-Selbach.

Das überwiegend ebene Grundstück hat einen unregelmäßigen Zuschnitt. Die Nachbarschaftsbebauung der Bewertungsobjekte besteht überwiegend aus freistehenden Wohnhäusern, z.T. mit landwirtschaftlichen Nebengebäuden und Hausgärten. Zwischen den beiden Bewertungsgrundstücken verläuft der Selbach. In unmittelbarer Nähe befindet sich eine Bushaltestelle und eine Kirche. Das Stadtzentrum von Gaggenau mit Geschäften des täglichen und besonderen Bedarfs ist ca. vier Kilometer entfernt.

Hinweis: Die Position auf der Karte ist möglicherweise ungenau. Angabe ohne Gewähr.

Copyright © 2024 immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Alle oben gemachten Angaben ohne Gewähr.