Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am 27.05.2019 um 11:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Goslar, Kaiserbleek 8, Saal/Raum 314, öffentlich versteigert werden:

Das im Grundbuch von Goslar Blatt 18438 eingetragene Grundstück lfd. Nr. 1, Gemarkung Goslar, Flur 24, Flurstück 131, Gebäude- und Freifläche, An der Gose 30, zu 275 m².

Verkehrswert: 158.000,00 €.

Objektbeschreibung: Lt. Gutachten handelt es sich um ein zweigeschossiges Wohnhaus (Fachwerkhaus) mit rd. 217 m² Wohnfläche; Baujahr vor 1750.

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
11 K 27/18
Termin:
27.05.2019 um 11:00 Uhr
Objekttyp:
Wohnhaus
Verkehrswert:
158.000,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
13.09.2018
Versteigerungsart:
Teilungsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohnhaus.

Das zweigeschossige, teilunterkellerte Fachwerkhaus (Vorderhaus) mit ausgebautem DG und nicht unterkellertem Seitenflügel im rückwärtigen Bereich wurde vor 1750 in Fachwerkbauweise errichtet. Die überwiegenden Modernisierungen erfolgten ca. in den 1970ern bis Mitte der 80er Jahre.

Die Gebäude- und Grundrisskonzeption weist baualters- und bauartbedingt Einschränkungen auf. In Teilbereichen sind geringe lichte Höhen sowie Höhenunterschiede im Fußbodenniveau gegeben. Die Wohnfläche beträgt ca. 217 m², die Räumlichkeiten teilen sich auf wie folgt:

EG: Vorderhaus = Windfang, Flur mit Treppe zum OG, großes Wohnzimmer; Seitenflügel = Hauswirtschaftsraum als Durchgangszimmer, Bad mit anschließendem Raum mit Sauna.
OG: Vorderhaus = Esszimmer mit offener Küche, ein Zimmer und Flur mit Treppe zum DG; Seitenflügel = WC sowie 2 hintereinander liegende Zimmer.
DG: ein ausgebauter Raum, Flur und Bad.

Das aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhundert stammende Fachwerkgebäude (überwiegend Eichenfachwerk) befindet sich im Hinblick auf das Alter in einem soliden baulichen Zustand. Die Ausstattung und technische Ausrüstung ist in Teilen nicht mehr zeitgemäß und es sind diverse Reparatur- und Renovierungsmaßnamen erforderlich (Instandhaltungsstau).

Auf dem Grundstück gibt es noch ein einfaches Schuppengebäude und ein Gewächshaus, die beide keinen besonderen Zeitwert mehr darstellen.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2019


Ausstattung

Dachform: Satteldach bzw. flach geneigtes Dach.
Bodenbeläge: verschiedene Ausführungen; Parkett, Fliesen, Teppich, Parkett, textiler Belag.
Fenster: straßenseitig Holzkastenfenster jeweils mit Einfachverglasung, rückseitig Holzfenster mit Isolierverglasung; überwiegend aus den 1970er Jahren; OG an der Rückseite des Seitenflügels bodentiefe Leichtmetallfenster mit Isolierverglasung.
Elektroinstallation: partielle Erneuerung/Nachrüstung in den 1970er Jahren, teilweise sind noch ältere Installationen vorhanden.
Sanitäreinrichtung: übliche Ausstattung; Duschwanne, Badewanne, Bidet, WCs, Waschbecken, Saunaraum, Waschmaschinenanschluss.
Heizung: Gas-Zentralheizung, Gastherme ca. von 2005; Heizkörper und Installation aus den 1970er Jahren, im rückwärtigen Zimmer im Seitenflügel (OG) Konvektorheizkörper; Wohnzimmer EG Kaminofen.
Warmwasserbereitung: dezentral über Durchlauferhitzer.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2019


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Goslar (ca. 50.800 Einwohner) in der Kernstadt/Altstadt.

Das ebene Grundstück weist einen länglichen, nahezu rechteckigen Zuschnitt auf (Straßenfront ca. 7 m, Tiefe ca. 38 m). Die Fläche liegt innerhalb der Umgrenzung von Gesamtanlagen, die dem Denkmalschutz (Weltkulturerbe) unterliegen und ist Teil einer geschlossenen Zeilenbebauung, welche durch Fachwerkhäuser des 17. und 18. Jahrhunderts geprägt ist.

Bei der Straße „An der Gose“ handelt es sich um eine öffentliche Anliegerstraße. Die verkehrstechnische Erschließung erfolgt jedoch über die parallel verlaufende, als Einbahnstraße ausgebaute Bergstraße. Beide Straßen sind jeweils mit historischem Pflaster befestigt. Im öffentlichen Verkehrsraum stehen nur sehr begrenzt Einstellplatzmöglichkeiten zur Verfügung.

Die Altstadt liegt im durch historische Bausubstanz geprägten Randgebiet zur Kernstadt, ca. 650 m (Fußweg) südwestlich des Marktplatzes. Die infrastrukturellen Einrichtungen entsprechen der Größe des Ortes und der Bedeutung als Mittelzentrum. Sie sind fußläufig zu erreichen bzw. liegen im Umkreis von ca. 1,2 km bis ca. 2,2 km.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2019


Objektdaten:

Aktenzeichen:
11 K 27/18
Termin:
27.05.2019 um 11:00 Uhr
Objekttyp:
Wohnhaus
Verkehrswert:
158.000,00 €
Wohnfläche ca.:
217 m²
Grundstücksfläche ca.:
275 m²
Objekt Zustand:
renovierungsbedürftig
Baujahr ca.:
vor 1750
Etagenanzahl:
2
Heizungsart:
Zentralheizung
denkmalgeschützt:
denkmalgeschützt
Terrasse:
Terrasse
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Bad mit Dusche:
Bad mit Dusche
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Wellnessbereich:
Wellnessbereich
Keller:
Keller

Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Goslar
Kaiserbleek 8 - Haus II
38640 Goslar

Öffnungszeiten Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten

Gläubiger(-Vertreter)/Ansprechpartner:

keine Angabe

Lage:

Adresse
An der Gose 30
38640 Goslar
Ortsteil
Altstadt

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)