Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 19.07.2018 um 09:15 Uhr folgender Grundbesitz, im Amtsgericht Emmendingen, Karl-Friedrich-Straße 25, 79312 Emmendingen, Raum II, Sitzungssaal, öffentlich versteigert werden:

Grundbucheintragung:
Eingetragen im Grundbuch von Kenzingen, Miteigentumsanteil verbunden mit Sondereigentum:

lfd. Nr. 1, ME-Anteil: 139,7/1000, Sondereigentums-Art: Teileinheit (gewerblich genutzte Fläche im Erdgeschoss), SE-Nr. 1, Sondernutzungsrecht: Für jeden Miteigentumsanteil ist ein besonderes Grundbuch angelegt (Nr. 8348 bis 8351). Der hier eingetragene Miteigentumsanteil ist durch die zu den anderen Miteigentumsanteilen gehörenden Sondereigentumsrechte beschränkt. Wegen Gegenstand und Inhalt des Sondereigentums wird auf die Bewilligung vom 9. Oktober 2003 (Notar Gerd Holland in Bad Dürkheim, UR 1091/2003 H) Bezug genommen, Blatt 8348 BV-Nr. 1,

lfd. Nr. 2, ME-Anteil: 266,09/1000, Sondereigentums-Art: Wohneinheit (Wohnung im 1. Obergeschoss und Kellerraum im Erdgeschoss), SE-Nr. 2, Sondernutzungsrecht: Für jeden Miteigentumsanteil ist ein besonderes Grundbuch angelegt (Nr. 8348 bis 8351). Der hier eingetragene Miteigentumsanteil ist durch die zu den anderen Miteigentumsanteilen gehörenden Sondereigentumsrechte beschränkt. Wegen Gegenstand und Inhalt des Sondereigentums wird auf die Bewilligung vom 9. Oktober 2003 (Notar Gerd Holland in Bad Dürkheim, UR 1091/2003 H) Bezug genommen, Blatt 8349 BV-Nr. 1,

lfd. Nr. 3, ME-Anteil: 278,36/1000, Sondereigentums-Art: Wohneinheit (Wohnung im 2. Obergeschoss und Kellerraum im Erdgeschoss), SE-Nr. 3, Sondernutzungsrecht: Für jeden Miteigentumsanteil ist ein besonderes Grundbuch angelegt (Nr. 8348 bis 8351). Der hier eingetragene Miteigentumsanteil ist durch die zu den anderen Miteigentumsanteilen gehörenden Sondereigentumsrechte beschränkt. Wegen Gegenstand und Inhalt des Sondereigentums wird auf die Bewilligung vom 9. Oktober 2003 (Notar Gerd Holland in Bad Dürkheim, UR 1091/2003 H) Bezug genommen, Blatt 8350 BV- Nr. 1,

lfd. Nr. 4, ME-Anteil: 315,85/1000, Sondereigentums-Art: Wohneinheit (Wohnung im 1. und 2. Dachgeschoss und Abstellraum im 3. Dachgeschoss), SE-Nr. 4, Sondernutzungsrecht: Für jeden Miteigentumsanteil ist ein besonderes Grundbuch angelegt (Nr. 8348 bis 8351). Der hier eingetragene Miteigentumsanteil ist durch die zu den anderen Miteigentumsanteilen gehörenden Sondereigentumsrechte beschränkt. Wegen Gegenstand und Inhalt des Sondereigentums wird auf die Bewilligung vom 9. Oktober 2003 (Notar Gerd Holland in Bad Dürkheim, UR 1091/2003 H) Bezug genommen, Blatt 8351 BV-Nr. 1,

an Grundstück Gemarkung Kenzingen, Flurstück 47, Gebäude- und Freifläche. Die Mauer zwischen Flst.Nr. 49 und 47 ist gemeinschaftlich und zwar bis zur Höhe, wo hinten der steinerne Kähner darauf liegt. Die Kosten für die Unterhaltung der Mauer sind gemeinschaftlich zu tragen (Grundbuch Band 43 Nr. 44 S. 104), Hauptstraße 6, Größe 86 m².

Zusatz zu lfd. Nr. 1: 2 zu 1: Hat lt. Grundbuch Band 56 Nr. 202 S. 703 Rechte wegen Fortschaffung des Abtritts und der Abwasser.
Zusatz zu lfd. Nr. 2: 2 zu 1: Hat lt. Grundbuch Band 56 Nr. 202 S. 703 Rechte wegen Fortschaffung des Abtritts und der Abwasser.
Zusatz zu lfd. Nr. 3: 2 zu 1: Hat lt. Grundbuch Band 56 Nr. 202 S. 703 Rechte wegen Fortschaffung des Abtritts und der Abwasser.
Zusatz zu lfd. Nr. 4: 2 zu 1: Hat lt. Grundbuch Band 56 Nr. 202 S. 703 Rechte wegen Fortschaffung des Abtritts und der Abwasser.

Lfd. Nr. 1, Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
Geschäftsraum im EG mit 1 Zimmer, Abstellraum und WC
Verkehrswert: 54.150,00 €.

Lfd. Nr. 2, Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
Wohnung, Kellerabteil
Verkehrswert: 95.900,00 €.

Lfd. Nr. 3, Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
Wohnung
Verkehrswert: 80.800,00 €.

Lfd. Nr. 4, Objektbeschreibung/Lage (lt. Angabe d. Sachverständigen):
Wohnung, Abstellraum
Verkehrswert: 93.200,00 €.

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
9 K 32/17
Termin:
19.07.2018 um 09:15 Uhr
Objekttyp:
Dreizimmerwohnung
Verkehrswert:
95.900,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
28.11.2017
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um die 3 1/2-Zimmerwohnung SE-Nr. 2, im 1. Obergeschoss, nebst Kellerraum im Erdgeschoss in einem Wohn- und Geschäftshaus. Des Weiteren gelangen eine Gewerbeeinheit und zwei Wohneinheiten in dem Gebäude zur Versteigerung.

Der Wohnungseingang führt direkt in die offene Küche mit Essbereich. Von hier aus sind das Schlaf- und das Badezimmer sowie das Wohnzimmer zugänglich. Vom Wohnzimmer aus besteht Zugang zu einem Kinderzimmer. Das Objekt weist eine etwas verschachtelte Grundrissgestaltung auf. Die Gesamtwohnfläche beträgt ca. 60 m². Die Wohnung wird eingeschränkt aus Richtung Südosten sowie Nordwesten und in der Küche aus Richtung Nordosten über Glasbausteine belichtet. Das Sondereigentum erstreckt sich zudem auf den Kellerraum Nr. 2 im Erdgeschoss. Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermietet.

Gebäudebeschreibung:

Bei dem Wohn- und Geschäftshaus handelt es sich um ein zwei-, zum Teil dreiseitig angebautes Objekt mit giebelseitiger Ausrichtung in Nordost-Südwest. Das genaue Baujahr ist nicht bekannt. Entsprechend den Ausführungen zum Denkmalschutz stammt das Objekt aus dem 18. Jahrhundert. Es verfügt über ein Erd-, zwei Obergeschosse und ein vollständig ausgebautes Dachgeschoss über drei Ebenen. Das Objekt ist nicht unterkellert und als Einspänner ausgebildet.

Das Wohn- und Geschäftshaus befindet sich überwiegend in einem baujahrtypischen bzw. dem Umbaujahr entsprechenden Zustand. Das Gemeinschafts- wie auch das Sondereigentum weist Baumängel bzw. Bauschäden sowie zum Teil deutliche Abnutzungs- und Gebrauchsspuren auf. Es besteht ein Instandhaltungsstau. Im Allgemeinen vermittelt das Wohn- und Geschäftshaus einen eher ungepflegten Eindruck.


Ausstattung

Fenster: V.a. Holzrahmen mit Isolierverglasung und aufgesetzten Holzsprossen, in der Küche Glasbausteine; Holzklappläden auf der Südostseite; von der Küche/Essen zum Wohnzimmer innenliegendes, einfach verglastes Fenster mit Holzsprossen.
Bodenbeläge: Laminat, Fliesen.
Sanitäre Installationen: Wanne mit Dusche, WC, Waschbecken, Waschmaschinenanschluss.
Elektroinstallationen: V.a. unter Putz.
Heizung: Gasetagenheizung über Gastherme mit Warmwasserboiler im Badezimmer.
Warmwasserversorgung: zentral.


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in der nördlichen Altstadt im Stadtzentrum von Kenzingen (ca. 9.752 Einwohner).

Das Objekt Hauptstraße 6 ist in der Denkmalliste nach § 2 DSchG ausgewiesen. Es handelt sich um ein Kulturdenkmal. Das Grundstück liegt im Sanierungsgebiet des Denkmalschutzprogramms nordwestliche Altstadt. Es handelt sich hierbei um ein gemäß § 142 BauGB förmlich festgelegtes Sanierungsgebiet.

Bei der Erschließungsstraße handelt es sich um eine 2-spurige, asphaltierte Straße. Gehwege sind beidseitig vorhanden. Die Umgebungsbebauung ist geprägt durch 2- bis 3-geschossige Wohn- und Geschäftshäuser in geschlossener Bebauung. Es handelt sich um eine gute Geschäftslage und eine mittlere bis mäßige Wohnlage. Grund hierfür sind die Lage direkt an der viel befahrenen Durchgangsstraße sowie die vorhandene Bebauungsdichte mit einer nachteiligen Belichtungssituation der Gewerbe- und Wohneinheiten.

Geschäfte des täglichen Bedarfs, Ärzte, Apotheken, Banken sowie öffentliche Einrichtungen befinden sich u. a. im direkten Umfeld. Neben dem städtischen Gymnasium, ca. 200 m entfernt, und der Werkrealschule Kenzingen-Rheinhausen-Weisweil gibt es in Kenzingen drei Grundschulen (in Kenzingen und Hecklingen mit Außenstelle Nordweil). Die nächstgelegene Realschule befindet sich im benachbarten Herbolzheim. In der Kernstadt, ca. 600 m entfernt, sowie in allen drei Ortsteilen sind Kindergärten und Kleinkindbetreuungsmöglichkeiten vorhanden.

Kenzingen ist durch die direkte Lage an der B3 (Buxtehude - Weil am Rhein) sowie durch die Rheintal-Autobahn A5 mit den Anschlussstellen 59 (Riegel, südlich) und 58 (Herbolzheim, nördlich) in jeweils ca. 5 km Entfernung an das überregionale Straßennetz angebunden. Mit dem Bahnhof, ca. 500 m entfernt, an der Rheintalstrecke Offenburg-Basel besteht Anschluss nach Freiburg und Offenburg mit den nächsten IC-/ICE-Haltestellen. Eine Bushaltestelle befindet sich unmittelbar am Wohn- und Geschäftshaus.


Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Objektdaten:

Aktenzeichen:
9 K 32/17
Termin:
19.07.2018 um 09:15 Uhr
Objekttyp:
Dreizimmerwohnung
Verkehrswert:
95.900,00 €
Wohnfläche ca.:
60 m²
Objekt Zustand:
renovierungsbedürftig
Baujahr ca.:
18. Jh.
Etage:
1. OG
Heizungsart:
Etagenheizung
verfügbar:
vermietet
Etagenwohnung:
Etagenwohnung
Bad mit Dusche:
Bad mit Dusche
Bad mit Badwanne:
Bad mit Badwanne
Keller:
Keller

Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Emmendingen
Karl-Friedrich-Str. 25
79312 Emmendingen

Endziffern 1, 2, 3, 5, 6, 8 und 9 - Herr Mayerhöffer, Tel. 07641 96587-801, Ganztags erreichbar
Endziffern 0, 4 und 7 - Frau Trotter, Tel. 07641 96587-823, Ganztags erreichbar

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten

Gläubiger(-Vertreter)/Ansprechpartner:

keine Angabe

Lage:

Adresse
Hauptstraße 6
79341 Kenzingen

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)