Themenpartner

Sie sind Experte zum Thema "Garten- und Landschaftsbau" und möchten Ihr Wissen an Menschen in Ihrer Nähe weitergeben?

Dann werden Sie unser Themenexperte.
Anfragen an: info@immobilienpool.de

Garten- und Landschaftsbau

Dies sind Gewerbebetriebe die sich mit Gartentätigkeiten befassen.

  • Berufsausbildung
  • Arbeitsbereiche

Berufsausbildung

Im Garten- und Landschaftsbau sind hauptsächlich Gärtner beschäftigt. Die Ausbildung zum Gärtner dauert 3 Jahre. Nach erfolgreicher Ausbildung ist es möglich, eine Fortbildung zum Fachagrarwirt Golfplatzpflege, Fachagrarwirt Baumpflege und zum geprüften Natur- und Landschaftspfleger zu absolvieren. Ebenso kann man sich zum Gärtnermeister und Gartenbautechniker weiterbilden. Auch ein Studium der Richtung Gartenbau oder Landschaftsarchitektur ist bei vorhandener Fachhochschulreife realisierbar.

Arbeitsbereiche

Landschaftsgärtner werden in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Oft sind sie für die letzte Phase der Planung zuständig. Sie setzen die Ideen der Garten- und Landschaftsarchitekten um. Öffentliche Plätze, Parkanlagen oder straßenbegleitende Grünanlagen sowie Haus- oder Kleingärten können solche Projekte sein. Des Weiteren gehören der Bau, die Umgestaltung und Pflege von Grün- und Freianlagen sowie die Landschaftspflege zu den Arbeitsbereichen von Garten- und Landschaftsbauern. Parkflächen, Außenanlagen von öffentlichen Gebäuden, Industrie und Gewerbe, Grünflächen im öffentlichen und privaten Wohnungs- und Siedlungsbau, Straßenbegleitgrün, Friedhöfe, Freizeit- und Sportplätze sowie private Grünflächen (wie etwa Hausgärten, Teichanlagen, Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung) sind die Arbeitsorte der Gärtner.


 




  - immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Infos zum Autor
immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG

Ihr kompetenter Ansprechpartner für bundesweite Zwangsversteigerungen und Immobilien mit Sitz in Karlsruhe. Optimale Vermarktung für Amtsgerichte, Gläubiger, Schuldner, Makler und Insolvenzverwalter. Alles rund um die Zwangsversteigerung.

» Fragen an den Autor