Archiv

News Archiv: Immobilien 03/2016

  • 29.03.2016 Urin

    Schäden am Marmorboden

    (IP) Hinsichtlich Schäden im Marmorboden im Toilettenbereich, verursacht durch Urin, hat das Landgericht (LG) Düsseldorf mit Leitsatz entschieden. „1. Der Vermieter kann nur dann vom Mieter Schadenersatz wegen der Abstumpfung eines Marmorbodens im Toilettenbereich verlangen, wenn der Vermieter den Mieter zuvor auf die besondere... » Lesen

  • 21.03.2016 Doppelhaus

    Betriebsinhaber wird Vertragspartner

    (IP) Hinsichtlich unternehmerischen Handels und unternehmerischer Verantwortung hat das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg entschieden: „Bei unternehmensbezogenen Geschäften geht der Wille der Beteiligten im Zweifel dahin, dass der Betriebsinhaber Vertragspartner werden soll ... Dabei gelten die Regeln des sog. unternehmensbezogenen... » Lesen

  • 17.03.2016 Grundschuld

    Abtretung der Grundschuld

    (IP) Hinsichtlich Beweislast des Erwerbers einer Grundschuld bezüglich darauf bezogener Einreden hat das Brandenburgisches Oberlandesgericht (OLG) mit Leitsatz entschieden: „Der Schuldner kann vor der Abtretung der Grundschuld begründete dingliche Einwendungen gegen die Vollstreckung nur insoweit erheben, als sie nicht durch gutgläubig... » Lesen

  • 14.03.2016 Identität

    Beschwerde ist unbeschränkt statthaft

    (IP) Hinsichtlich Unrichtigkeit des Grundbuchs durch Identitätsdiebstahl entschied das OLG Hamm mit Leitsatz: „1. Gegen die eigene Eintragung als Eigentümer ist die Beschwerde mit dem Ziel der Wiedereintragung der vorher eingetragenen Person im Wege der Grundbuchberichtigung zulässig“. Eine ‚zweite’ Beteiligte, die mit Immobilien... » Lesen

  • 07.03.2016 Rückabwicklung

    Nachvertragliche Pflichtverletzung

    (IP) Hinsichtlich sichtbehindernder Bebauung als nachvertragliche Pflichtverletzung des Bauträgers (verbauter Skyline-Blick) hat das Oberlandesgericht (OLG Frankfurt) entschieden: „Die sichtbehindernde Bebauung durch das Projekt X stellt eine nachvertragliche Pflichtverletzung der Beklagten dar, die die Kläger zur Rückabwicklung des... » Lesen

  • 02.03.2016 Schadenbehebung

    Deklaratorisches Schuldanerkenntnis gilt

    (IP) Hinsichtlich Regulierung eines Leitungswasserschadens hat das Oberlandesgericht (OLG) Brandenburg entschieden: „Den Klägerinnen stehen ... Schadensersatzansprüche gegen den Beklagten ... in Verbindung mit dem Werkvertrag betreffend Installationsarbeiten ... zu. Zutreffend hat das Landgericht insoweit das Vorliegen eines deklaratorischen... » Lesen